Zur Startseite

Zur Startseite

 
Schriftgröße:  
 

 



 

2. "Aachener Lions Rallye"

Die Schönheiten Ostbelgiens als Ziel

Die diesjährige „touristische Ausflugsfahrt" des Lions Clubs Aachen Carolina, die zweite Aachener Lions Rallye um den Carolina-Cup, sorgte erneut für einen unterhaltsamen Tag und viel Spaß bei den Teilnehmern. Ein Event, dessen Erlös dem Kinderschutzbund Aachen für das Projekt "Abenteuerspielplatz zum Kirschbäumchen" zugute kommt.



Das Sieger-Team um Michael Bähr






Ermitteln Sie das maximale Fassungsvermögen der Talsperre La Gileppe! Ist Signal de Botrange der höchste Punkt Belgiens? Solche und zahlreiche weitere, teils verzwickte Fragen und Knobeleien hatten die Teilnehmer der zweiten Aachener Lions Rallye um den Carolina Cup zu beantworten, als sie am 13. Juni auf eine knapp 100 Kilometer lange Strecke durchs belgische Grenzland gingen. Dazu galt es, einige vielleicht nicht ganz so leichte Fahraufgaben zu meistern („Blindflug") - Spaß und Unterhaltung waren auf der abwechslungsreich-schönen Strecke jedenfalls ständige Begleiter der Teams.

Entsprechend frohgelaunt kamen die Gäste nach mancher teils unfreiwilliger Suchfahrt am Zielort, dem Café de frites am (ehemaligen) Grenzübergang Köpfchen, an. Dort hatte Maurice Dahm, Gastgeber und Chef des Hauses, sich vorbereitet, die Gäste auf das Vorzüglichste zu bewirten. Was vollends gelang - und insofern dem rundum gelungenen Tag einen perfekten Abschluss verlieh. Lob und Dank aller Teilnehmer waren Dahm und seinem Team gewiss. Ein herzliches Dankeschön an die tolle Truppe vom Café de frites!

Sieger gab's auch: Die Plätze eins bis drei gingen an die Teams Michael Bähr, Eva Emminger und Peter Behrens. Herzlichen Glückwunsch!

„Wir kommen wieder“, versicherten viele der Teilnehmer - und meldeten sich sozusagen blind zur Veranstaltung für das kommende Jahr an.

 




Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Spendern die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

2. "Aachener Lions Rallye"

Lions_Rallye.pdf

Berichterstattung über unsere 2. Rallye

555 K